Essen & Trinken

 (46 Artikel)
Sortieren nach:
Alle Produkte (46 Artikel)

Selbstständiges Essen und Trinken lernen

In ihren ersten Lebensmonaten müssen sich junge Erdenbürger erst an ihre neue Umgebung gewöhnen. Im Vergleich zum Mutterbauch ist es kalt und hell. Zusätzlich müssen Babys selbstständig atmen, essen und trinken. Einfache Hilfsmittel wie altersgerechte Fläschchen, Sauger oder später Geschirr und Besteck können die Umstellung auf das eigenständige Leben erleichtern.

Babys an Nahrung gewöhnen

Bereits in den ersten sechs Monaten nach der Geburt wachsen Babys rund 15 Zentimeter. Ihr Gewicht verdoppeln sie nahezu. Für die optimale Entwicklung ist gesunde Ernährung entscheidend. Vor allem beim ersten Kind sind Eltern häufig unsicher, ob sie alles richtig machen.

Lassen Sie sich nicht verrückt machen, wenn Ihr Sprössling nicht ins Schema passt. Ihr Neugeborenes muss sich rundum wohl und sicher fühlen. Ob Ihr Baby ohne ernsthafte Probleme gut gedeiht, können Sie mit Ihrer Hebamme oder mit Kinderarzt oder Kinderärztin klären.

Zur Orientierung beim Essen & Trinken hilft folgender Ernährungsplan:

•    Bis zum vierten Lebensmonat: Muttermilch oder Fertigmilch

•    Fünfter bis siebenter Lebensmonat: zusätzliche Einführung von Beikost, beginnend mit Gemüse-Erdäpfel-Fleisch-Brei

•    Siebenter bis neunter Lebensmonat: Ergänzung der Beikost mit Milch-Getreide-Brei und Getreide-Obst-Brei

•    Zehnter bis zwölfter Lebensmonat: Einführung von Brot und warmen Mahlzeiten mit größeren Stücken

Den Appetit anregen

Wenn Sie die Milchmahlzeiten durch Beikost ergänzen und später mit Vollkost ersetzen, muss sich Ihr Baby zuerst daran gewöhnen. Dabei ist Geduld gefragt. Manche Kinder spucken den Brei wieder aus, weil sie noch nicht vom Löffel essen können oder noch kein Verlangen nach neuen Lebensmitteln haben. Lassen Sie Ihrem Nachwuchs genug Zeit, sich mit neuartigem Geschmack oder der unterschiedlichen Beschaffenheit von Nahrungsmitteln anzufreunden.

Beginnt das zusätzliche Füttern mit Beikost, lehnen Babys nur selten bestimmte Lebensmittel ab. In dieser Phase sollten sie möglichst viele Obst-, Gemüse-, Getreide- und Fleischsorten probieren. Ein bis zwei Monate vor dem ersten Geburtstag wird es zunehmend interessant, was Eltern oder ältere Geschwister auf dem Teller haben. Dann regt oft die Neugier den Appetit an.

Nahrung kindgerecht präsentieren

Auch bei Kindern isst das Auge mit. Eine attraktive Präsentation auf buntem Kindergeschirr kann die Lust auf das Essen erhöhen. Das Besteck sollte ebenfalls altersgerecht in Kinderhände passen. Lassen sich Nahrungsmittel unkompliziert in den Mund befördern, sind sie meistens attraktiver.
Außerdem ist die Mund- und Zahnpflege bereits in jungen Jahren wichtig. Spezielle Zahnbürsten für Baby & Kind gewöhnen den Nachwuchs in jeder Altersstufe an den regelmäßigen Gebrauch solcher Pflegeprodukte.