Kinder- und Jugendzimmermöbel

 (1335 Artikel)

Große Kinder, große Wünsche

Die Zeit vergeht viel zu schnell, schon braucht der kleine Schatz

  • ein größeres Bett
  • einen Schreibtisch für die Hausaufgaben und
  • einen coolen Sitzsack zum Chillen.

Hier finden Sie genau das Richtige für Ihre großen Kids.

Die eigene Wohlfühlzone:

Hier wird geschlafen, aber auch gelernt, gespielt und gekuschelt, gelesen, gebastelt und gefeiert: Im Kinder- und Jugendzimmer ist viel los. Vor allem wenn man bedenkt, dass Erwachsenen für die verschiedenen Anforderungen meist mehrere verschiedene Räume zur Verfügung stehen. Daher heißt die Devise im Kinderzimmer: Orientieren Sie sich an den unterschiedlichen Bedürfnissen und schaffen Sie entsprechende Zonen. Ein Teppich, Regal oder eine Spielzeugkiste teilen den Raum optisch.

 

Unsere Topseller:

Ist er klein, schafft ein Hochbett eine zusätzliche Wohnebene, wohin sich Kinder und Jugendliche gerne zum Schlafen oder Lesen zurückziehen.

Für guten Schlaf gilt übrigens auch beim Nachwuchs: die Matratze den Bedürfnissen anpassen.

Ist das Kind jung, sollte sie härter sein, mit zunehmendem Alter des Nachwuchses dann weicher. Wie beim Erwachsenen ist es wichtig, dass die Wirbelsäule optimal unterstützt wird.

  • Ob Kaltschaum-,
  • Latex- oder
  • Federkernmatratze ist dann letztlich eine Frage der persönlichen Vorliebe, Hauptsache sie ist dem jungen Schläfer angepasst. Schließlich muss der Kinderkörper schon einige Strapazen auf sich nehmen: Die Schultaschen sind für gewöhnlich schwer, das lange Sitzen macht aus Bewegungshungrigen oft Couch Potatoes. Da ist Ergonomie umso wichtiger.

TIPPS:

  • Die Größe des Bettes muss ebenso an das Alter des Kindes angepasst werden wie der Härtegrad der Matratze. Je älter der Nachwuchs, umso weicher wird die Liegefläche. Jugendliche mögen breitere oder ausziehbare Betten.
  • Atmungsaktives Bettzeug, passende Wand- anstriche und natürliche Materialien sorgen für das Wohlfühlklima. Holz wirkt mit den Lieblingsfarben kombiniert trendy und modern.
  • Keine Ordnung ohne Stauraum! Geschlossene Kästen und Laden gehören dazu ebenso wie offene Regale für allerlei Kleinigkeiten und Bücher.
Sortieren nach:
Alle Produkte (1335 Artikel)
Autobett Energy blauAutobett Energy rot
Kinder- & Jugendbetten Energy Autobett rot 108 x 69 x 220 cm 20300894 leiner.at
Autobett Energy rot
399,00 €*** 289,00 €  
Kommoden & Sideboards Rocket, Kommode Holz Braun B130xH95xT42 cm 130 x 95 x 42 21631537 leiner.at
Rocket, Kommode
929,00 €*** 679,00 €  

Praktische Kinderzimmer- & Jugendzimmermöbel

Kinder- und Jugendzimmer einzurichten, macht viel Spaß. Je älter die Kinder jedoch werden, desto mehr Mitspracherecht hat der Nachwuchs.

Kinder- und Jugendbetten

Das Bett ist ein Klassiker unter den Kinder- und Jugendmöbeln. Im Laufe ihrer Kindheit schlafen Kinder meist in drei bis vier verschiedenen Betten, manchmal auch noch mehr: Als Baby liegen sie in der Wiege, im Beistellbettchen oder im Stubenwagen, als Kleinkinder im Gitterbett und dann folgt zwischen Kindergartenzeit und Einschulung meist das erste richtige Bett. Beliebt bei Kindern und Jugendlichen sind Hochbetten und Abenteuerbetten. Mit einem Hochbett können Sie in kleinen Räumen Platz sparen und Ihrem Kind seinen Herzenswunsch erfüllen.

Kleiderschränke und Kommoden

Neben dem Bett gehört in jedes Kinder- und Jugendzimmer auch ein Kleiderschrank und wahlweise noch eine Kommode oder ein Sideboard. Je jünger Ihr Kind ist, desto mehr Schubladen und Fächer sollte der Schrank haben. Kinder besitzen schließlich nur wenige Kleidungsstücke zum Aufhängen und kommen besser mit mehreren gut sortierten Fächern zurecht. Für ältere Kinder ist ein Schrank mit Spiegel eine gute Idee.

Regale für Bücher, Spiele und Co.

Ebenfalls wesentliche Kinderzimmer- und Jugendzimmermöbel sind Regale. Hier schaffen Sie unter anderem Platz für

•    Bücher,

•    Schreibwaren,

•    und Spielzeug.

Wichtig ist, dass das Regal stabil ist und genug Gewicht aushält. Achten Sie bei kleineren Kindern darauf, dass Sie die Lieblingsbücher und -Spielsachen in einem der unteren Fächer aufbewahren, damit Ihr Kind auch ohne Ihre Hilfe daran kommt.

Ein Kindertisch und ein Schreibtisch

Damit Ihr Kind nicht auf dem Boden malen oder schreiben muss, empfiehlt sich – sofern es der Platz hergibt – ein Kindertisch mit passenden Stühlen. Hier kann der Nachwuchs auch mit Freunden sitzen und ein Spiel spielen oder basteln. Sobald Ihr Kind älter wird, benötigt es einen Schreibtisch, wo es seine Hausaufgaben erledigt. Stellen Sie den Schreibtisch nach Möglichkeit vor ein Fenster, damit Ihr Kind beim Lernen ausreichend Licht hat. Empfehlenswert sind zudem höhenverstellbare Schreibtische, sodass Ihr Kind über einen langen Zeitraum hinweg etwas davon hat. Dabei ist ein rückenfreundlicher Schreibtischstuhl für eine gesunde Körperhaltung wichtig.