Jugendbetten

 (7 Artikel)
Sortieren nach:
Alle Produkte (7 Artikel)

Jugendzimmer – individueller Wohnraum für den Nachwuchs

Ein Jugendzimmer ist hinsichtlich der Möbel und des Designs auf die Bedürfnisse älterer Kinder zugeschnitten. Die Schränke, Schreibtische und Betten bieten viel Platz und Freiraum. Gleichzeitig bilden die Möbelsets für Jugendliche ein gemütliches Ensemble zum Ausruhen und Freunde treffen.

Jugendzimmer – praktische Einrichtung mit viel Stauraum

Wenn Kinder größer werden, entwickeln sie andere Interessen und Vorlieben. Anstatt Platz für Spielzeug benötigen Buben und Mädchen von nun an Stellflächen für Computer, eine HiFi-Anlage oder einen Fernseher. Dazu kommen ein geräumiger Kleiderschrank und ein bequemes Bett. Ein Jugendzimmer ist der private Lebensraum der Jugendlichen. Dort verbringen sie viele Stunden des Tages und wollen sich darum in ihren eigenen vier Wänden auch möglichst individuell entfalten. Daher ist es wichtig, dass die einzelnen Möbelstücke gut zusammenpassen und eine angenehme, entspannte Atmosphäre schaffen.

Moderne Möbel mit jugendlichem Flair

Jugendzimmer stehen vom Stil her zwischen Kinder- und Erwachsenenmöbeln. Während Möbel für Babys und Kleinkinder kindgerecht und an die kleinere Körpergröße angepasst sind, hat die Einrichtung für Jugendliche bereits die Standardmaße der Möbel für die Großen. Allerdings besitzen sie in der Regel eine frischere und modernere Optik. Dazu kommen angesagte Lieblingsfarben sowie ein paar geschickt platzierte Deko-Objekte und schon ist das eigene Refugium fertig.

Die Kinder- & Jugendbetten für diese Räume können Sie je nach Bedarf schlicht und einfach oder mit diversen Extras kaufen. Dazu gehören z. B.:

•    Schubkästen und Regalfächer

•    ein ausziehbares Gästebett

•    Hochbetten mit mehreren Liegeflächen

•    Bett-und-Schreibtisch-Kombinationen

Hochbetten eignen sich besonders gut, um in kleinen Zimmern mehr Platz zu schaffen. Integrierte Schreibtische und/oder Schränke sorgen dabei für Ordnung und Übersicht. Gleichzeitig passen auf Wunsch noch eine kleine Couch, ein Regal oder ein Sitzsack ins Zimmer. Das eröffnet Jugendlichen viel Spielraum, um eigene Ideen zu verwirklichen.

Ein Jugendzimmer optimal gestalten

Wenn Sie darangehen, ein Jugendzimmer aufzubauen, sollten Sie Ihren Sohn oder Ihre Tochter auf jeden Fall in die Planung miteinbeziehen. Der Nachwuchs weiß selbst am besten, was ihm gefällt und was nicht. Auf diese Art wird aus dem Zimmerumbau ein spannendes Eltern-Kind-Projekt, bei dem jeder seine Vorschläge für die Möbel sowie Wand- und Bodenfarben einbringen kann.