Sonnen- & Sichtschutz

 (11 Artikel)
Sortieren nach:
Alle Produkte (11 Artikel)

Unter Sonnen- & Sichtschutz abkühlen

Nur unter dem Einfluss der Sonne bildet der menschliche Organismus in der Haut das lebenswichtige Vitamin D. Damit eine übermäßige UV-Bestrahlung nicht zu gesundheitlichen Schäden führt, sollten Sie im Sommer jedoch für einen ausreichenden Sonnen- & Sichtschutz sorgen. Neben der Haut können auch die Augen und der Kreislauf eine Abkühlung vertragen.

Den Schatten genießen

Ein wolkenfreier Himmel und strahlender Sonnenschein wecken die Lebensgeister. Wie gut Sie die Sonnenbestrahlung vertragen, hängt aber wesentlich von Ihrem Hauttyp ab. Kleinkinder und Senioren haben generell eine dünnere und damit empfindlichere Hautschicht. Wer den Sommer trotzdem draußen genießen möchte, findet unter Sonnenschutzsystemen wohltuenden Schatten.

Bei der Auswahl sinnvollen Sonnen- und Sichtschutzes im Außenbereich sind verschiedene Kriterien entscheidend:

•    Der Schattenspender muss schädliche UV-Strahlung wirksam abhalten.

•    Das Material muss Wind und Regen standhalten.

•    Form und Farbe des gewählten Systems sollten zum Gebäude passen.

Das passende System auswählen

Ein effektiver Sonnen- & Sichtschutz soll in erster Linie das Gesundheitsrisiko bei starker UV-Strahlung verringern. Bei der Auswahl des Systems sollten Sie sich nach den räumlichen Gegebenheiten, Ihren Ansprüchen und Ihrem persönlichen Geschmack richten. Wichtig ist lediglich, dass Sie ausreichend vor schädlicher Bestrahlung geschützt sind.

Im Außenbereich gibt es mehrere Varianten:

•    Sonnenschirme

•    Sonnensegel

•    Markisen

•    Überdachungen

Den UV-Schutzfaktor für Textilien wie Markisen, Sonnenschirme und Sonnensegel ermitteln Experten beispielsweise nach der maßgebenden Norm „UV-Standard 801” durch Messungen an gedehntem, nassem Material mit mechanischer Abnutzung.

Bei einem klassischen Sonnenschirm müssen das aufklappbare Tuch sowie der Ständer stabil genug sein, um Windstöße und starken Regen auszuhalten. Ein Sonnensegel wird mit Haken an der Fassade befestigt und ist vor allem für Terrassen- oder Gartenbesitzer geeignet, weil es eine größere Fläche beschattet.

Markisen sind meist aus Acryl, PVC oder Polyester gefertigt. Sie werden an der Hauswand montiert. Dafür gibt es auch Modelle mit Motorantrieb zum Ein- oder Ausfahren und elektrischer Steuerung, die das Tuch bei Wind und Regen automatisch einziehen. Überdachungen aus verschiedenen Materialien wie Aluminium, Holz oder Glas sind stabil am Haus angebracht. Einige Varianten lassen sich ebenfalls mit einem Motorantrieb ein- oder ausfahren.

Den Innenraum verschatten

Geschickt platzierte Markisen, Vordächer und Sonnensegel können zusätzlich im Wohnraum zu einem angenehmen Blendschutz und kühleren Innentemperaturen beitragen. Sie haben gegenüber innen angebrachten Rollos, Vorhängen oder Jalousien den Vorteil, dass sie langwellige Infrarotstrahlen vor der Fensterverglasung abfangen.

Ein innenliegender Sonnen- und Sichtschutz ist allerdings nicht Wind und Wetter ausgesetzt. Außerdem lässt sich dieser einfacher reinigen und bei Bedarf schneller austauschen.