Viscoschaummatratzen

 (15 Artikel)

Gebettet wie auf Wolken

Sich einsinken lassen, völlig schwerelos fühlen und langsam in das Land der Träume verabschieden. Für dieses Gefühl brauchen Sie keine Wolke in Ihrem Schlafzimmer – eine Viscoschaummatratze tuts auch!

Entdecken Sie jetzt das angenehme Schlaferlebnis dieser besonderen Matratzenart und finden Sie heraus, ob diese zu Ihnen passt.

Visco was?

Viscoschaum ist ein thermoelastisches Material, das sich dank Ihrer Körperwärme an Sie anpasst und Sie langsam einsinken lässt. Vielleicht haben Sie den Begriff „Memory Foam“ schon gehört – auf Deutsch „Gedächtnisschaum“. Dieser ermöglicht ein wunderbar schwereloses Gefühl. Die perfekte Anpassung an Ihren Körper sorgt für optimale Druckentlastung. 

Vor allem Personen mit Rücken-, Nacken- oder Gelenkbeschwerden profitieren besonders davon. Auch für Rücken- und Seitenschläfer ist die Matratze ideal. Doch Achtung: Für hitzige Schläfer und kalte Zimmer ist dieser Matratzentyp nicht geeignet.

Sie wollen mehr über Viscoschaummatratzen erfahren? Weiter unten in unserem Viscoschaummatratzen-Guide erwarten Sie weitere Infos über Vorteile und Nachteile, Aufbau und Qualitätsmerkmale.

In unserer umfassenden Matratzen-Beratung finden Sie die verschiedenen Matratzen-Typen in der Übersicht, um Sie beim Kauf zu unterstützen.

Sortieren nach:
Alle Produkte (15 Artikel)

Was ist Viscoschaum?

Zugegeben, so eingängig wie Federkern oder Kaltschaum ist der Begriff Viscoschaum nicht. Doch was Sie vielleicht schon gehört haben, ist „Memory Foam“. Die Idee dieses speziellen Materials liegt darin, dass es sich durch Wärme vollkommen an Ihren Körper anpasst und sich diese Form „merkt“.

Das ermöglicht eine optimale Druckentlastung und ist somit für Menschen mit Rücken- oder Gelenkbeschwerden empfehlenswert. Die Festigkeit des Schaums hängt von der Raumtemperatur ab. Schlafen Sie in einem kalten Raum, gibt der Viscoschaum weniger nach, die Matratze fühlt sich entsprechend härter an. Der beliebte „Schwerelos-Effekt“ tritt also erst ein, wenn Ihr Körper die Matratze aufgewärmt hat.

Die Vorteile der Viscoschaummatratze

  • Völlig anschmiegsam: Dank des Thermoeffekts schmiegt sich die Matratze an Ihren Körper an. Die hohe Punktelastizität sorgt für ein angenehmes Liegegefühl.
  • Entlastet & fördert die Durchblutung: Dadurch ist Viscoschaum sehr gut für Personen mit orthopädischen Problemen oder Verspannungen geeignet.
  • Hygienisches Schlafklima: Hausstaubmilben haben bei Viscoschaum keine Chance! Somit ist diese Matratze für Allergiker und Asthmatiker empfehlenswert.
  • Bleibt lange an Ihrer Seite: Bei entsprechender Pflege und Qualität der Matratze können Sie mit einer Lebensdauer von bis zu 10 Jahren rechnen.

Viscoschaummatratze: Die Nachteile

  • Weniger geeignet für Bauchschläfer und Menschen mit hohem Körpergewicht: Schläfer mit diesen Eigenschaften brauchen mehr Stützwirkung. Durch das Material kann die Körpermitte durchhängen – dieser Matratzentyp ist daher nicht empfehlenswert.
  • Nichts für kalte Räume: Die Thermoelastizität, die für das angenehme Einsinken verantwortlich ist, funktioniert nur mit ausreichend Wärme. Schlafen Sie in einem sehr kühlen Zimmer, kann das Material seine Vorzüge nicht ausspielen. Das Ergebnis: Sie liegen hart.
  • Wenig Durchlüftungseigenschaften: Sie neigen nachts zu übermäßigem Schwitzen? Dann wird Ihnen eine Viscoschaummatratze keine Freude machen.
  • Träge Rückstellkraft: „Memory Foam“ bedeutet, dass sich das Material an Sie anpasst. Diese Form bleibt eine gewisse Zeit in der Matratze erhalten – das wird als geringe Rückstellkraft bezeichnet. Für besonders unruhige Schläfer kann das unangenehm sein – entscheiden Sie sich in dem Fall besser für eine Gelschaummatratze.

Die Nachteile überwiegen für Sie? In unserer Matratzen-Beratung finden Sie bestimmt die richtige Matratze für Ihre Vorlieben.

Für wen sind Viscoschaummatratzen geeignet?

  • Seitenschläfer
  • Menschen mit Verspannungen, Rückenschmerzen, Druckschmerzen oder Durchblutungsstörungen
  • Personen, die aufgrund gesundheitlicher Probleme viel liegen müssen
  • Allergiker und Asthmatiker

Ein Blick nach innen: So sind Viscoschaummatratzen aufgebaut

Da eine zu hohe Viscoschicht zu nachgiebig wäre, bestehen Viscoschaummatratzen aus unterschiedlichen Materialien. Der Matratzenkern wird z. B. aus Kaltschaum oder Taschenfedern hergestellt. Darauf kommt die Viscoschaumschicht, die eine Höhe zwischen 3 und 9 cm aufweisen kann. Den Abschluss bildet der schützende Matratzenbezug.

Woran erkenne ich die Qualität einer Viscoschaummatratze?

Vor dem Kauf empfehlen wir Ihnen, unbedingt zu prüfen, ob Sie es mit einer hochwertigen Matratze zu tun haben. Das erkennen Sie vor allem am Raumgewicht. Dies sollte bei einer Viscoschaummatratze in etwa zwischen 45 kg/m3 und 55 kg/m3 liegen. Wenn die Matratze einen Kaltschaumkern enthält, sollte dieser ein ähnliches oder gleiches Raumgewicht aufweisen.

Prüfen Sie zudem die Höhe des Schaumkerns. Da dieser die elastische Viscoschaumschicht unterstützt, empfehlen wir eine Höhe von min. 10 cm.

Auf folgende Kriterien sollten Sie beim Kauf einer Viscoschaummatratze ebenso achten: Stauchhärte, Matratzenbezug und Profil des Viscoschaums.

Die perfekte Matratze für Ihre Bedürfnisse

Die Viscoschaummatratze kann ihre Vorteile beim Probeliegen nicht ausspielen, da sie etwas Zeit benötigt, bis die Matratze von Ihrer Körpertemperatur aufgewärmt wurde. Lassen Sie sich beim Ausprobieren daher nicht abschrecken! Falls Sie weitere Fragen zu unseren Produkten oder Lieferbedingungen haben, wenden Sie sich an unseren Kundenservice!