Frühjahrsputz

 (37 Artikel)

Zeit für den Frühjahrsputz!

Haben Sie schon alles beisammen, um heuer den Frühjahrsputz zu starten? Auch hier gilt: Nur das richtige Werkzeug führt zum Ziel. Also her mit Staubwedel, Bodenwischer und Putzkübel und frisch ans Werk! Was Ihnen noch fehlt für den Frühjahrsputz, finden Sie hier bei Leiner.

Sortieren nach:
Alle Produkte (37 Artikel)
Wäscheständer Pisa Casa Si 55 x 131 x  5454632 leiner.at
Wäscheständer Pisa
19,49 €*** 16,99 €  
-57 %
Mistkübel & Papierkörbe Edelstahl  Vivre  x 30.5 x  16294978 leiner.at
Treteimer Edelstahl
22,99 €*** 10,00 €  
-38 %
Aufbewahren & Ordnen Weihnachtsschmuckbox 46x37x25 13079539 leiner.at
Weihnachtsschmuckbox
12,99 €*** 8,00 €  
-30 %
Klapphocker grau B25xH22xL32 cm 23230014 leiner.at
Klapphocker grau
9,99 €*** 6,99 €  

Fit für den Frühling

Der Frühling steht vor der Tür. Es wird also dringend Zeit für den Frühjahrsputz! Denn wenn die Sonne wieder höher steigt und fröhlich zum Fenster hineinscheint, kommen dicke Staubschichten gnadenlos zur Geltung. Das will eigentlich niemand, und deshalb muss nach dem Winter einmal ordentlich saubergemacht werden. Damit der Frühjahrsputz nicht zur Qual wird, brauchen Sie allerdings mehr als nur einen Putzlappen.

Wie so oft bei Arbeiten im Haushalt entscheidet auch beim Saubermachen das passende Werkzeug über den Erfolg des Vorhabens. In diesem Fall sind das Dinge, die zunächst einfach klingen: Putzeimer, Wischmopp, Standtrockner oder Bartwisch stellen nur einige der Instrumente dar, mit denen wir regelmäßig das Haus reinigen. Doch auch hier müssen Funktionalität und Qualität stimmen. So wird der Frühjahrsputz zur leichten Übung!

Putzutensilien: Was Sie wirklich brauchen

Machen wir uns nichts vor: Der Frühjahrsputz wird anstrengend. Üblicherweise verteilen wir Tätigkeiten wie Aufräumen, Wischen, Staubsaugen oder Aussortieren über die ganze Woche, so dass sie Platz im Alltag finden. Nur ein einziges Mal im Jahr, und zwar zu Frühlingsbeginn, wollen wir alles zugleich angehen. So schaffen wir einen Neustart und lassen den Winter mit gutem Gefühl hinter uns. Zur Tortur muss das Ganze trotzdem nicht werden.

Auch diese Herausforderung lässt sich mit Bravour bewältigen, wenn Sie auf die richtige Ausrüstung setzen. Hier einige Tipps, was für den Frühjahrsputz unverzichtbar ist:

  • Staubsauger: Ermöglicht die Grundreinigung für alle Böden. In jedem Haushalt eigentlich unverzichtbar.
  • Bodenwischer: Wischer und Mopp mit Teleskopstange lassen sich individuell auf Ihre Größe einstellen.
  • Universaleimer mit Schleudersieb: Die Schleudermechanik ersetzt das Wringen von Hand und erleichtert das Wischen ungemein.
  • Staubwedel: Macht Schluss mit Staub und Spinnweben. Am besten immer in verschiedenen Größen und Formen griffbereit.
  • Handkehrset: Der gute alte Bartwisch hilft nicht nur, wenn ein Glas zu Boden geht. Achten Sie auf die Gummilippe an der Schaufel.
  • Duschkabinenabzieher: Warum nur nach dem Duschen verwenden? Auch beim Fensterputzen eine große Hilfe!
  • Standtrockner: Wäscheständer kann man eigentlich nie genug haben. Vor allem, wenn beim Frühjahrsputz die Wäscheberge warten.
  • Dampfbügeleisen: Im Frühling erhält das Gewand eine besondere Pflege. Die Dampffunktion sorgt für faltenfreies Bügeln.
  • Bügeltisch: Vom einfachen Bügelbrett bis zur KomfortAusstattung – die perfekte Station für das Bügeleisen.

Und noch ein wichtiger Tipp: Denken Sie rechtzeitig vor dem Frühjahrsputz daran, Ihre Putzutensilien so zu ergänzen, dass Ihnen später nichts fehlt. Oder kaufen Sie gleich neue Ausrüstung, die Ihnen ein ergonomisches Arbeiten erlaubt. Die passenden Produkte finden Sie im Leiner Online-Shop. So wird das Saubermachen zum Kinderspiel!

Checkliste für den Frühjahrsputz

Woran sollten Sie denken, wenn Sie den Frühlingsputz angehen? Welche Aufgaben sind unverzichtbar, damit Sie sich nach dem Saubermachen wieder so richtig wohlfühlen können? Hier unsere Checkliste für den Frühjahrsputz:

  • Erst staubwischen, dann saugen: Befreien Sie zunächst das Mobiliar mit dem Wedel von dicken Staubschichten. Was dabei zu Boden geht, können Sie später wegsaugen. Falls Sie lieber erst den Boden saugen wollen, benutzen Sie danach zum Reinigen von Schränken und Regalen elektrostatische Staubtücher.
  • Wichtig beim Staubsaugen: Tauschen Sie vor dem Frühlingsputz den Beutel, damit die Leistung stimmt. Ansonsten kann es mühsam werden, den Boden zu reinigen. Volle Beutel verströmen zudem unangenehmen Geruch.
  • Harte Bodenbeläge wie Fliesen oder Parkett müssen gewischt werden, damit sie wirklich sauber sind und zu altem Glanz zurückkehren. Nutzen Sie für die Fliesen einen Universalreiniger. Für Parkett brauchen Sie allerdings einen Spezialreiniger.
  • Wischen Sie Holzböden nur nebelfeucht ab und achten Sie auf eine gute Durchlüftung des Zimmers. So kann der Boden sofort auftrocknen. Stehende Feuchtigkeit ist sehr schlecht für den Belag.
  • Ein Putzeimer mit Schleuderaufsatz oder Wringer macht Ihnen das Leben leichter und schont den Rücken. Achten Sie hier auf eine funktionale Kombination mit Bodenwischer oder Wischmopp.
  • Die Matratzen im Schlafzimmer werden abgesaugt und gewendet. Das Bettzeug wird ordentlich gelüftet. Vergessen Sie nicht, die Bezüge zu waschen und ggf. auf leichtere Bettwäsche umzusteigen.
  • Nutzen Sie die Gelegenheit, einmal alle Fenster gründlich zu putzen. Sie werden überrascht sein, wie viel Durchblick Sie zurückgewinnen. Ein Fenstersauger kann die Arbeit erleichtern. Ansonsten hat sich Zeitungspapier zum Trockenreiben bewährt.
  • Trennen Sie sich von Dingen, die Sie nicht mehr brauchen! Wenn sich Bücher, Kleider und Souvernirs schon am Boden stapeln, werden Sie sich auch nach der intensivsten Reinigung daheim nicht wohlfühlen. Sie müssen nicht alles aufheben!

Gerade der letzte Punkt fällt vielen Menschen schwer. Doch das gründliche Ausmisten im Haushalt ist fixer Bestandteil jedes Frühjahrsputzes. Fassen Sie sich ein Herz und gehen Sie die Herausforderung an. Dann werden Sie es daheim wieder so richtig gemütlich haben. Und das Beste: Sie finden endlich Platz, um frische Blumen und die Frühlingsdeko aufzustellen. Spätestens jetzt wissen Sie, dass die schöne Jahreszeit begonnen hat.