Wäschenetze

 (1 Artikel)
Sortieren nach:
Alle Produkte (1 Artikel)

Wäschenetze: praktisches Organisationstalent für die ganze Familie

Statt Wäsche lose und unsortiert in die Waschmaschine zu geben, können Sie insbesondere kleinere Stücke in ein Wäschenetz füllen. Der Effekt ist in jeder Hinsicht erstaunlich. Denn Sie sparen viel Zeit und schonen Wäsche und Waschmaschine.

Vorsortieren der Wäsche: mit Wäschenetzen besonders effektiv

Wäschenetze sind eine ebenso genial-einfache wie nützliche Hilfe zur Kleideraufbewahrung, in diesem Falle zur vorbereitenden Aufbewahrung von Textilien, die in die Waschmaschine müssen. Denn sie ersparen Ihnen nach dem Waschgang und Schleudern das müheselige Heraussortieren von kleineren Wäschestücken, die sich in größeren verfangen. Wäschenetze tragen zudem erheblich zur Schonung Ihrer Waschtrommel bei. Denn Kleidungsstücke mit metallischen Accessoires, zum Beispiel Knöpfen, Nieten, Haken oder Ösen, werden vom Wäschenetz umschlossen, sodass diese nicht gegen die Waschtrommel schlagen oder sich gar in deren Öffnungen verfangen können.

Gardinen waschen im Alles-inklusive-Stil

Auch Gardinen oder Vorhänge können Sie problemlos samt Laufrollen waschen, wenn Sie diese in ein Wäschenetz geben. Sollte sich trotzdem mal ein kleiner Gegenstand vom Wäschestück lösen, so bleibt er im Netz, geht also nicht in der Waschtrommel verloren, bis er nach zahlreichen Waschvorgängen irgendwann verspätet wieder auftaucht.

Vorsortieren mit Wäschenetzen: mehr Überblick, weniger Verluste

Wenn Sie über mehrere Wäschenetze verfügen, spricht nichts dagegen, alle Mitbewohner Ihres Haushalts an der gut organisierten Dienstleistung des Wäschewaschens zu beteiligen. Denn so kann jeder seine Schmutzwäsche bereits vorsortiert in der Waschküche abliefern und lernt frühzeitig, Mitverantwortung für die sorgfältige Behandlung seiner Lieblingskleidung zu tragen. Mit Wäschenetzen können Sie also das getrennte Wäschesammeln in Ihrem Haushalt einführen. Eine Idee, die bei vielköpfigen Familien durchaus einen Versuch wert ist.

Die Kleideraufbewahrung in Ihrem Haushalt kann mithilfe von Wäschenetzen eine neue Qualität erreichen, die enorm viel Zeit spart. Das viel zitierte Verschwinden einzelner Socken nach dem Waschgang gehört dann auf jeden Fall der Vergangenheit an.

Wäschenetze gibt es in unterschiedlichen Größen, sodass verschmutzte Kleidungsstücke schon bei der Aufbewahrung im Haushalt gleich beim richtigen Waschgang landen. Die Sortierung von Wäschestücken kann dank dieser nützlichen Hilfe nach unterschiedlichen Merkmalen erfolgen:

•    Weißwäsche von Buntwäsche trennen

•    Feinwäsche von Baumwollwäsche getrennt halten

•    Socken, Strümpfe und Füßlinge separat sammeln

•    Herrenhemden und Damenblusen vorsortieren

•    Oft und "dringend" benötigte Sportwäsche und Trikots extra aufbewahren und pünktlich am Waschtag beim "Wäscheservice" des Wohnbereichs abgeben lassen.

Wäschenetze unterstützen Sie nach Ihrem eigenen Belieben ausgezeichnet bei der großen und kleinen Wäsche.