Elektro-Fondues

 (0 Artikel)
Sortieren nach:
Alle Produkte (0 Artikel)
Es wurden keine Artikel zu Ihrer Anfrage gefunden.

Elektro-Fondues – wunderbare Schmankerln am Tisch gekocht

Herrlich gemütlich und kommunikativ: In geselliger Runde um den Tisch sitzen und ein Fondue essen. Hier kocht der Chef, nämlich jeder selbst. Die Bezeichnung Fondue kommt aus dem Französischen. "Fondre" bedeutet schmelzen oder zergehen lassen, denn beim ursprünglichen Käsefondue, erfunden von Schweizer Bergbauern, wird Käse geschmolzen. Heute gibt es vielerlei Arten von Fondue, neben Käsefondue auch das Fleischfondue, bei dem kleine Fleischstückerl in Fett oder Suppe gegart werden.

Welche Arten von Fondue-Sets gibt es?

Zu einem Fondue-Set gehören ein Topf und eine Brennstelle, der sogenannte Rechaud. Traditionell besteht dieser aus einer Feuerstelle, die mit Brennpaste oder Spiritus betrieben wird. Mittlerweile gibt es auch elektrisch betriebene Rechauds. Die Vorteile von Elektro-Fondues sind unter anderem:

•    Genaue Temperaturregelung dank eines stufenlos regelbaren Thermostats.

•    Kein offenes Feuer auf dem Tisch, was z. B. besonders für Familien mit kleinen Kindern wichtig sein kann.

•    Stabiler Stand auf der Kochplatte.

•    Einfache Reinigung.

Sie können mit einem Elektro-Fondue sowohl Fleisch- als auch Käsefondue zubereiten. Für Letzteres brauchen Sie antihaftbeschichtete Töpfe aus Aluminium oder Kochtöpfe aus Edelstahl. Manche Elektrofondues haben sogar einen Caquelon, einen Stieltopf aus Keramik oder Ton, wie er beim klassischen Käsefondue üblich ist. Sie können aber auch Ihren bereits vorhandenen Keramik-Topf auf die Heizplatte stellen.

Worauf muss ich beim Kauf eines Elektro-Fondues achten?

Das wichtigste Kriterium beim Kauf eines Elektro-Fondues ist – wie bei anderem elektrischem Küchenzubehör wie Fritteusen, Tischgrills, Toastern & mehr – eine ausreichende Heizleistung. Elektro-Fondues werden mit einer Heizleistung ab 800 Watt angeboten. Grundsätzlich gilt: Je mehr Personen beim Fondue mitessen sollen, desto höher muss die Wattzahl ausfallen. Für die große gesellige Runde ist eine Leistung von 1 200 bis 1 500 Watt empfehlenswert. Achten Sie außerdem beim Kauf auf einen stufenlos einstellbaren Thermostat und einen automatischen Überhitzungsschutz. Gummifüße verhindern das Verrutschen des Fondue-Sets auf dem Tisch.

Küchenmöbel & Zubehör: Was brauche ich noch fürs Fondue?

Beim Fondue-Set werden in der Regel die passenden Fonduegabeln mitgeliefert. Sie brauchen dann noch Teller für die Gäste und kleine Schüsseln, in denen Sie die passenden Soßen servieren. Brot macht sich in Körben angerichtet schön auf dem Tisch. Apropos Tisch: Ideal für den Fonduegenuss ist ein runder Tisch, denn hier haben alle Esser den gleichen Abstand zum Topf der Begierde. Ergänzen Sie Ihre Wohnbereiche um ein Elektro-Fondue und genießen Sie Ihr Fondue in fröhlicher Runde.